Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag mit Lichtbildern

18. Februar 2015, 19:30 Uhr

Um 16 Uhr zum Tee bei Theodor Storm

Zwischen Klassizismus und Romantik.
Die Scherenschneiderin Luise Duttenhofer (1776–1829)

mit Dr. Michael Davidis, Marbach

Die 1776 in Waiblingen geborene und 1829 in Stuttgart gestorbene Scherenschneiderin Luise Duttenhofer zählt zu den herausragenden Künstlerpersönlichkeiten des württembergischen Klassizismus. Während sich das Schaffen anderer Silhouettisten oft in der Anfertigung von Porträts und Genreszenen erschöpfte, zeichnet sich ihr Werk durch ein breites Themenspektrum und einen erstaunlichen Formenreichtum aus. Duttenhofers Stärke lag, abgesehen von ihrer virtuosen Technik, in einer unerschöpflichen bildnerischen Phantasie und in der Souveränität, mit der sie die unterschiedlichsten Gegenstände, Symbole und Ornamente zu kombinieren verstand. Das macht ihren Nachlass, der größtenteils im Deutschen Literaturarchiv Marbach aufbewahrt wird, zu einem veritablen Theatrum mundi. Dr. Michael Davidis, ehemals Leiter der Kunstsammlungen des Archivs, präsentiert eine Reihe von Paradestücken aus diesem mehr als tausend Scherenschnitte umfassenden Bestand.

Details

Datum:
18. Februar 2015
Zeit:
19:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Literaturmuseum „Theodor Storm“
Am Berge 2
Heilbad Heiligenstadt, Thüringen 37308 Deutschland
Telefon:
03606 613794
Website:
stormmuseum.de

Details

Datum:
18. Februar 2015
Zeit:
19:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Literaturmuseum „Theodor Storm“
Am Berge 2
Heilbad Heiligenstadt, Thüringen 37308 Deutschland
Telefon:
03606 613794
Website:
stormmuseum.de

Die Veranstaltungen  finden im Literaturmuseum „Theodor Storm“ statt,
nur wenn speziell ausgewiesen auch im Saal der Ev. Kirchgemeinde St. Martin, Friedensplatz.