Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

SCHATZ.KAMMER.MUSEUM.

3. April 2019, 19:30 Uhr - 23. Juni 2019, 19:30 Uhr

Eine Mitmach-Ausstellung

im Literaturmuseum „Theodor Storm“
Dauer der Ausstellung: 3. April 2019 – 23. Juni 2019

Museen bewahren die Schätze der Menschheit. Ob Goldschmuck antiker Könige, Waffen aus dem Mittelalter oder Erinnerungsstücke bedeutender Momente der Zeitgeschichte. Auch das Literaturmuseum „Theodor Storm“ sammelt Kostbarkeiten, von denen viele noch nie der Öffentlichkeit gezeigt worden sind.

Das soll sich ändern: Vom 3. April 2019 – 23. Juni 2019 präsentieren wir eine große Auswahl aus unserer SCHATZKAMMER. Das Besondere dabei? Sie als Besucher können mitentscheiden, welche ihrer Lieblingsstücke aus der Sonderausstellung in die Dauerausstellung übernommen werden sollen.
Die Mitglieder des Heiligenstädter Storm-Vereins haben bereits einige Objekte ausgewählt und ins Rennen geschickt.
Neugierig? Kommen Sie vorbei in die SCHATZ.KAMMER.MUSEUM!
Am Mittwoch, 3. April 2019, um 19.30 Uhr, wird die Ausstellung eröffnet. Wir freuen uns, Sie und Ihre Freunde im Literaturmuseum „Theodor Storm“ begrüßen zu dürfen.
Eintritt frei!

Begrüßung und Einführung:
Monika Potrykus
Vorsitzende des Theodor-Storm-Vereins

Thomas Spielmann
Bürgermeister der Stadt Heilbad Heiligenstadt

Dr. Gideon Haut
Leiter des Literaturmuseums „Theodor Storm“

Musikalische Begleitung:
Eichsfelder Musikschule

Details

Beginn:
3. April 2019, 19:30 Uhr
Ende:
23. Juni 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Literaturmuseum „Theodor Storm“
Am Berge 2
Heilbad Heiligenstadt, Thüringen 37308 Deutschland
Telefon:
03606 613794
Website:
stormmuseum.de

Details

Beginn:
3. April 2019, 19:30 Uhr
Ende:
23. Juni 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Literaturmuseum „Theodor Storm“
Am Berge 2
Heilbad Heiligenstadt, Thüringen 37308 Deutschland
Telefon:
03606 613794
Website:
stormmuseum.de

Die Veranstaltungen  finden im Literaturmuseum „Theodor Storm“ statt,
nur wenn speziell ausgewiesen auch im Saal der Ev. Kirchgemeinde St. Martin, Friedensplatz.