2016
strich1

Storm-Blätter aus Heiligenstadt,  20. Jahrgang 2016

Inhalt:

Regina Fasold
Editorial
S. 3 – 5.

Christian Neumann
„Da stand das Kind am Wege“ –„Immensee“ und die Irrwege eines Bürgers S. 6 – 30.

Eckart Pastor
Andacht, Inbrunst, lüsterne Neugier: Bilder an der Wand und ihre Betrachter in Storms frühen Novellen „Immensee“, „Im Sonnenschein“ und „Auf dem Staatshof“ S. 31 – 49.

Valérie Leyh
„Du ahntest nichts davon, aber ich habe es gesehen“. Aspekte visueller Wahrnehmung in Theodor Storms Novelle „Eine Halligfahrt“
S. 50 – 65.

Louis Gerrekens
Erinnerte Bilder, verdrängte Realität? – Zum Verhältnis von Gesehenem und Erlebtem in Storms Novelle „Im Nachbarhause links“
S. 66 – 85.

Gerd Eversberg
„Nur Eines – bleibe: Deine liebe Hand“. Ein bisher unbekanntes Altersgedicht von Theodor Storm S. 86 – 94.


Regina Fasold
Nicolai Sunde (1823 – 1864). Porträtmaler aus Husum und Freund der Storm-Familie S. 95 – 104.

Richtlinien der Manuskriptgestaltung
S. 106 – 107.

Autoren der „Storm-Blätter aus Heiligenstadt“ 20. Jahrgang 2016
S. 108.