Museumsbesuch 1. Klasse

Theodor Storm in Heiligenstadt – Das Märchen „Der kleine Häwelmann“

Beim ersten Besuch im Museum erhält jedes Kind eine Storm-Mappe überreicht, in der es alles sammeln kann, was es in den nächsten Jahren über Theodor Storm erfährt.

Kleine Führung durch das Haus + Lesung „Der kleinen Häwelmann“ (1849)

Spiel des Märchens mit Stabpuppen
 


 

Museumsbesuch 2. Klasse:

Weihnachten bei Theodor Storm

Die Kinder erfahren, wie Theodor Storm Weihnachten gefeiert hat + kleine Lesung aus der in Heiligenstadt entstandenen Erzählung „Unter dem Tannenbaum“ (1862)

Wir basteln Schmuck für den Tannenbaum.
 


 

Museumsbesuch 3. Klasse:

Theodor Storm sammelt und schreibt Gespenstergeschichten

Die Kinder erfahren etwas über Storms große Vorliebe für Märchen, Sagen und Gespenstergeschichten und  erleben eine „spukhafte“ Lesung von Gespenstergeschichten im Museumskeller (aus Theodor Storms „Am Kamin“, 1862).

Danach ist Gelegenheit, die eigene „Lieblingsgespenstergeschichte“ vorzustellen.
 


 

Museumsbesuch 4. Klasse:

Schreiben wie Theodor Storm!

Die Schüler erfahren über Theodor Storm, dass er viele Briefe aus Heiligenstadt an seine Eltern und Freunde geschrieben hat, in denen er sein Leben mit der Familie in dieser kleinen Stadt schildert + kleine Lesung aus einem Storm-Brief vom 4. Februar 1864.

Im Anschluss gehen wir in den Museumskeller in unsere „Schreibwerkstatt“ und lernen, wie Theodor Storm im 19. Jahrhundert seine Texte (Gedichte, Erzählungen, Briefe) geschrieben hat. Die Schüler begegnen in spielerischer Weise der sogenannten ‚deutschen Schrift‘ anhand eines Ãœbungsblattes, das vom Museum bereitgestellt wird.

 

Darüber hinaus bieten wir vor allem für Schüler der 3. und 4. Klassen Führungen im Museum an, die das Leben und Schaffen Theodor Storms in Heiligenstadt von 1856 bis 1864 etwas genauer in den Blick nehmen und mit Lesungen aus den Märchen „Die Regentrude“  oder „Bulemanns Haus“ enden –  beide Märchen sind noch 1863/64 in Heiligenstadt entstanden.